Domains, Upgrades

Domains

Ein Domainname ist eine individuelle Adresse für deine auf WordPress.com gehostete Website bzw. dein WordPress.com-Blog. Du kannst einen individuellen Domainnamen zu deiner WordPress.com-Website hinzufügen, damit deine Website eine eindeutige Adresse hat, die leicht zu merken ist. In diesem Leitfaden erfährst du, wie du Domains auf WordPress.com hinzufügst und verwaltest.

Inhaltsverzeichnis

 

Übersicht über Domainnamen

Ein Domainname ist eine Adresse, mit der Personen deine Website besuchen. Der Webbrowser weiß anhand der Domain, wo er nach deiner Website suchen soll. Besucher verwenden eine Domain wie eine physische Adresse, um deine Website online zu finden. Wie ein Ladenschild verleiht ein individueller Domainname deiner Website ein professionelles Aussehen.

Bei allen Jahres- oder Zwei-Jahres-Tarifen von WordPress.com kannst du ein Jahr kostenlos eine neue Domain registrieren. Du kannst aber auch kostenlos mit jedem WordPress.com-Tarif eine Domain von einem anderen Anbieter verbinden.

Wenn du noch nicht bereit bist, eine individuelle Domain hinzuzufügen, kannst du erst einmal deine Website erstellen und später eine Domain hinzufügen. Deine Website beinhaltet eine .wordpress.com-Adresse (oder .wpcomstaging.com im Business- und E-Commerce-Tarif), die du hierfür nutzen kannst.


Hinzufügen eines Domainnamens

Es gibt vier Möglichkeiten, deiner Website eine individuelle Domain hinzuzufügen:

  1. Registrieren eines neuen Domainnamens über WordPress.com:
    • Deine Domain wird automatisch mit deiner Website/deinem Blog verbunden.
    • Verlängerungen für den Domainnamen werden direkt über dein WordPress.com-Konto vorgenommen.
  2. Übertragen einer vorhandenen Domain (in deinem Besitz) zu WordPress.com:
    • Das ist möglich, wenn du bereits über einen bei einem anderen Anbieter registrierten Domainnamen verfügst, diese Registrierung aber zu WordPress.com übertragen lassen möchtest.
    • Nach der erfolgreichen Übertragung des Domainnamens, verwaltest du die Verlängerungen für den Domainnamen direkt über dein WordPress.com-Konto.
  3. Verbinde eine bestehende Domain (die du bereits besitzt) mit deiner WordPress.com-Website.
    • Das ist möglich, wenn du bereits über eine bei einem anderen Anbieter registrierte Domain verfügst und WordPress.com als Host für deine Website verwenden möchtest, ohne die Registrierung zu übertragen.
    • Du zahlst bei deinem bestehenden Domain-Registrar weiterhin für die Verlängerung des Domainnamens und bei WordPress.com für das Hosting.
  4. Verbinde eine Subdomain (bei einer Domain mit einer bereits vorhandenen Website) mit deiner WordPress.com-Website.
    • Du möchtest eine untergeordnete Adresse für deinen Domainnamen erstellen, ohne damit die Inhalte deiner Website zu beeinflussen. Zum Beispiel ist bei blog.deineabgefahrenedomain.com „blog“ die Subdomain

Einrichten einer primären Adresse

Deine Hauptdomain ist die Website-Adresse, die Besucher in der Adresszeile ihres Browsers sehen, wenn sie deine Website aufrufen. Wenn du eine individuelle Domain als Hauptdomain festlegen willst, ist ein WordPress.com-Tarif für deine Website-Adresse erforderlich. Ohne kostenpflichtigen Tarif werden alle individuellen Domains automatisch zu deiner kostenlosen .wordpress.com– oder .wpcomstaging.com-Website-Adresse weitergeleitet. 

Um die Hauptdomain deiner Website festzulegen, gehe zu Upgrades → Domains. Du siehst, welche Domain derzeit als Hauptdomain gekennzeichnet ist:

Die Kennzeichnung „Hauptadresse der Website“ ist mit einem Pfeil markiert.

Wenn du eine Domain zur Hauptdomain machen willst, klicke neben dieser Domain auf die drei vertikalen Punkte und dann auf Als Hauptdomain festlegen.

Klicke auf die Option „Als Hauptadresse der Website festlegen“ unter „Einstellungen anzeigen“.

Wenn du aber lieber die kostenlose .wordpress.com– oder .wpcomstaging.com-Website-Adresse als Hauptdomain verwenden willst, klicke neben der kostenlosen Adresse auf Verwalten und dann auf Als Hauptadresse der Website festlegen:

Bild, das zeigt, wie eine Adresse als Hauptadresse der Website festgelegt wird.

Deine Website kann mehrere individuelle Domains haben, die auf die gleiche Website verweisen. Du kannst z. B. mehrere Domains hinzufügen, um gängige falsche Schreibweisen deiner Hauptdomain abzudecken, damit Besucher, die sich verschreiben, trotzdem zur richtigen Website gelangen. Eine dieser Domains wird deine Hauptdomain und alle anderen Domains leiten Besucher zur Hauptdomain weiter.

Besucher erreichen deine Website über alle Domains, die du hinzugefügt hast, auch über die kostenlose .wordpress.com– oder .wpcomstaging.com-Adresse. In der Adressleiste des Browsers wird ihnen allerdings immer die Hauptdomain angezeigt.


Migrieren eines Domainnamens

Je nachdem, warum du eine Domain migrierst, hast du verschiedene Optionen: Du kannst:

Falls deine Domain nicht bei WordPress.com registriert ist, informiere dich bei deinem Registrar, wie du die entsprechenden Nameserver und den Website-Verweis auf WordPress.com ändern kannst.


Verlängern eines Domainnamens

Deine Domain wird unabhängig von deinem WordPress.com-Tarif (Persönlich, Premium, Business oder E-Commerce) verlängert.

Gehe zum Verlängern deiner Domain zu Upgrades → Domains und klicke auf deine Domain. Klicke auf Jetzt verlängern, um zur Bezahlseite zu gehen und die Gebühr zur einjährigen Verlängerung deiner Domain zu zahlen. Wenn du deine Domain für einen größeren Zeitraum verlängern möchtest, wiederhole den Vorgang entsprechend oft.

Option zum Verlängern der Domain auf der WordPress.com-Domainverwaltungsseite

Du kannst deine Domain auch über den Käufe-Bildschirm verlängern. Hier findest du auch weitere Informationen zu unserem Rückgaberecht und dazu, wann deine Domain-Verlängerung in Rechnung gestellt wird, sowie einige Antworten auf häufig gestellte Fragen.


Abgelaufener Domainname

Wenn du eine Domain behalten willst, solltest du vermeiden, dass sie abläuft. Der Ablaufprozess einer Domain ist lang und kompliziert und kann mit einer Wiederherstellungsgebühr (80 USD) verbunden sein. Es kann auch sein, dass du die Domain komplett verlierst, wenn du zulässt, dass sie abläuft.

Du kannst vermeiden, eine Domain zu verlieren, indem du die automatische Verlängerung aktivierst. Navigiere dazu zu Upgrades → Domains und klicke auf den Umschalter unter „Automatisch verlängern“, um die automatische Verlängerung zu aktivieren.

Klicke auf den Umschalter, um die automatische Verlängerung zu aktivieren.

Du kannst auch zu Upgrades → Käufe navigieren, auf die Domain klicken und den Status für die automatische Verlängerung prüfen:

Domain-Details im Abschnitt „Käufe verwalten“, wobei der Button zur automatischen Verlängerung aktiviert ist.
In diesem Beispiel ist die automatische Verlängerung für den Domainnamen aktiviert.

Du kannst die automatische Verlängerung aktivieren, indem du den Umschalter der automatischen Verlängerung betätigst oder indem du auf die Links Bezahlmethode ändern bzw. Bezahlmethode hinzufügen klickst und deine Zahlungsinformationen speicherst.


Kündigen eines Domainnamens

Die Kündigung einer Domain-Registrierung bedeutet:

  • Du gibst das Recht auf, diese Domain zu verwenden.
  • Deine Website funktioniert unter dieser Adresse möglicherweise nicht mehr.
  • Es kann sein, dass die Domain permanent gelöscht wird.

Du kannst eine Domain kündigen und erhältst innerhalb von 96 Stunden nach dem Kauf eine Rückerstattung. Auf dieser Seite findest du eine Anleitung dazu, wie du eine Domain kündigen und eine Rückerstattung anfordern kannst.

Es kann schwierig sein, eine Domain zurückzuerhalten, nachdem du sie gekündigt hast. Du solltest eine Domain nur kündigen, wenn du dir sicher bist, dass du sie nicht mehr haben willst, und du damit einverstanden bist, dass sie möglicherweise von jemand anders registriert und verwendet wird. Sobald eine Domain gekündigt wurde, gibt es ein kurzes Zeitfenster von 5 Tagen, in dem du die Domain zum regulären Preis verlängern kannst. Wenn diese Frist verstrichen ist, kann eine Rückkaufsgebühr (80 $) anfallen, wenn du sie später wiederherstellen willst.

Bei der Verlängerung deiner Domain wird das Ablaufdatum der Domain um ein weiteres Jahr verlängert. Es ist nicht möglich, die Verlängerung rückgängig zu machen und die Domain trotzdem zu behalten. Du musst die Domain innerhalb von 96 Stunden nach der Verlängerung kündigen, um Anspruch auf eine Rückerstattung zu haben.

Solltest du während dieser Phase Schwierigkeiten bei der Verlängerung deiner Domain haben, kann dir der Support weiterhelfen.

⚠️

Kündige eine Domain nicht, wenn du sie an einen anderen Eigentümer, eine andere Website oder einen anderen Registrar übertragen willst oder wenn du nur versuchst, Änderungen an deiner Website oder deinem Konto vorzunehmen.

Wenn du deinen Domainnamen weiterhin verwenden möchtest, erfährst du hier, welche Optionen du zur Migration eines Domainnamens zu einem anderen Hosting-Anbieter hast.


Rückerstattungen für Domainnamen

Registrierungen und Verlängerungen für Domainnamen sind erstattungsfähig, wenn die Domain innerhalb von 96 Stunden (4 Tagen) nach der Registrierung oder Verlängerung der Domain gekündigt wird. Beachte bitte die Warnungen hinsichtlich der Kündigung einer Domain, bevor du fortfährst. Wiederherstellungsgebühren für abgelaufene Domains sind nur dann erstattungsfähig, wenn die Domain durch den Wiederherstellungsprozess nicht wiederhergestellt werden konnte.


Verwandte Leitfäden

Häufig gestellte Fragen

Warum ist meine Website offline?

Deine Website kann aus verschiedenen Gründen offline sein.

Wenn du deinen Domainnamen vor Kurzem registriert hast oder du die Kontaktdaten geändert hast, wurde an die E-Mail-Kontaktadresse der Domain eine E-Mail gesendet, um deine Kontaktdaten zu überprüfen. Wenn du diese E-Mail nicht erhalten hast oder nicht innerhalb von 14 Tagen auf den Verifizierungslink klickst, sperrt ICANN den Domainnamen.

Sobald die Kontaktdaten verifiziert sind, ist dein Domainname wieder online. Du kannst unter Domains → KontakteKontaktinfo bearbeiten nachsehen, an welche Adresse die E-Mail gesendet wurde (und die Daten aktualisieren, um eine neue E-Mail zu erhalten).

Wenn dein Domainname abgelaufen ist, funktioniert deine Website nicht mehr mit diesem Domainnamen. Wenn die Domain bei WordPress.com registriert (gekauft) wurde, kannst du den Domainnamen unter Käufe verlängern. Wenn der Domainname bei einem anderen Anbieter registriert und mit deinem WordPress.com-Konto verbunden wurde, solltest du dich bei deinem Domain-Registrierungsanbieter erkundigen, ob der Domainname noch aktiv ist.

Die Nameserver oder DNS-Einträge deiner Domain sind möglicherweise nicht korrekt eingerichtet. Überprüfe im Domains-Bereich deines Kontos, ob die Nameserver für WordPress.com korrekt eingerichtet sind.

Ich habe einen Domainnamen eingerichtet. Warum wird immer noch WordPress.com in der Adresse meiner Website angezeigt?

Überprüfe im Domains-Bereich deines Kontos, ob du deinen Domainnamen als deine Haupt-Website-Adresse eingerichtet hast.

Kann ich mehr als einen Domainnamen haben?

Du kannst mehrere Domainnamen haben, die auf dieselbe WordPress.com-Website verweisen. Außerdem kannst du über dein WordPress.com-Konto auch mehrere Websites mit verschiedenen Domainnamen haben.

Wenn du möchtest, dass mehrere Domainnamen auf dieselbe WordPress.com-Website verweisen (also all diese Domains exakt dieselben Inhalte anzeigen), kannst du über den Domains-Bereich deiner Website zusätzliche Domainnamen registrieren oder verbinden.

Wenn du dagegen möchtest, dass die Domainnamen unterschiedliche Inhalte anzeigen, sollten sie in deinem Konto für unterschiedliche Websites eingerichtet sein. Keine Sorge, wenn du bereits den Domainnamen für deine bestehende Website registriert hast, kannst du die Domain an eine andere von dir erstellte Website übertragen.

Gehe zu https://wordpress.com/start, um in deinem Konto eine neue Website zu erstellen. Für diese Website benötigst du einen Hosting-Tarif. Wenn du den neuen Domainnamen bereits registriert hast, wählst du die kostenlose WordPress.com-Standardadresse. Klicke anschließend hier, um zu erfahren, wie du den Domainnamen zur neuen Website migrierst.

Wird meine Domain über SSL verfügen?

Ja. Domainnamen von WordPress.com-Websites (die sowohl über Nameserver registriert als auch verbunden sind) enthalten alle SSL von Let’s Encrypt.

Weitere Informationen zu SSL

Still confused?

Contact support.